www.styleselector.eu

Neukunden im Vorbeigehen

Neukunden im Vorbeigehen generieren – wie soll das denn gehen? Im Vorbeigehen sicher nicht, denn wichtig ist es ja, die Kunden zum Stehenbleiben zu veranlassen. Das kann durch eine Superdeko sein. Aber dann sind sie ja noch nicht in Ihrem Laden. Haben Sie schon mal was von STYLESELECTOR und STYLESELECTOR TV gehört? Damit holen Sie Ihre Neukunden in den Laden – auch von zu Hause aus.

Aufmerksame Gäste der letzten Messen oder Mitglieder der IGA Optic kennen ihn längst. Stefan Zillgen, den Inhaber der Burscheider Werbeagentur Zillgen und seinen styleselector tv. Haben Sie das System schon ausprobiert? Im Schaufenster installiert funktioniert das so:

Ein großer Bildschirm mit bewegten Bildern lädt Passanten zum Stehenbleiben ein. Per Touchscreen – von der Fensterscheibe aus – wird das Programm aktiviert. Touchscreen kennt ja mittlerweile jeder, der nur mal mit der Bahn fährt und sich seine Fahrkarte oder einen Reiseplan aus dem Automaten holen will. Der Kunde vor dem Schaufenster macht ohne jeden Aufwand kurz ein Bild von sich und setzt sich – ebenfalls per Touchscreen – nacheinander alle mit Bild hinterlegten Fassungen ins Gesicht. Vorauswahl noch vor der Ladentür, evtl. umgeben von Freunden und Bekannten, die sich gegenseitig anregen. Der ‚große Schritt’ über die Ladenschwelle wird kleiner. Damit haben Sie einen Neukunden im Laden. Ganz nebenbei kann er sich auch mit seiner E-Mail-Adresse registrieren lassen – vom Schaufenster aus – und dann von zu Hause aus weiter Brillen anprobieren.
Wollen Sie Ihr bestehendes Kundenklientel besser betreuen? Auch dafür können Sie den styleselector bestens einsetzen. Wenn man auch einem Stammkunden gern mal eine Fassungsauswahl mit nach Hause gibt, sind das dann doch eher nur zwei bis drei Brillen. Wie wäre es, wenn der Kunde von zu Hause aus sein Bild hochläd und sich in aller Ruhe der Reihe nach alle Fassungen auf die Nase setzt? Umgeben von seinen Lieben, die oft einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Fassungsauswahl nehmen. Man trifft zu Hause eine Vorauswahl und kommt zu Ihnen, um sich beraten zu lassen und zu kaufen. Enttäuschungen wie ‚was hast Du Dir denn da andrehen lassen’ bleiben Ihren Kunden im Nachhinein erspart, denn alle waren ja an der Auswahl beteiligt.
Ärgerlich wird es erst, wenn nur Ihr Mitbewerber am styleselector angeschlossen ist oder gar den styleselector tv in seinem Schaufenster installiert hat. Dann hat er mit Sicherheit ein Alleinstellungsmerkmal. Fragen Sie Stefan Zillgen nach Gebietsschutz oder anderen Erfordernissen. Und wenn Sie nicht wissen, wie Sie Ihren Kunden Ihre Neuerung vermitteln sollen, auch da weiß Zillgen Rat. Schließlich unterhält er eine erfolgreiche Werbeagentur mit angeschlossener Druckerei. Sie müssen nicht – aber Sie können ihn um Rat und Tat bitten.
Ulla Schmidt