Telehealth-Lösungen zur Gesundheitsvorsorge der Augen. - DER AUGENOPTIKER
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Startseite » News » Betrieb »

Telehealth-Lösungen zur Gesundheitsvorsorge der Augen

Betrieb News
Telehealth-Lösungen zur Gesundheitsvorsorge der Augen

210905_Epitop_Banner_800x535px_01.jpg
Optos, Entwickler und Hersteller von Bildgebungsgeräten zur Untersuchung der Netzhaut, will Prävention und Früherkennung von Erkrankungen in Deutschland maßgeblich stärken. Das Unternehmen setzt dabei auch auf den Ausbau telemedizinischer Lösungen und hat dazu erstmals die Position eines Telehealth Account Manager für Deutschland geschaffen.

Die Zahl der Menschen mit Augenerkrankungen hat in den letzten Jahren aufgrund der demographischen Entwicklung und des veränderten Lebensstils deutlich zugenommen und wird auch zukünftig weiter ansteigen.

So ist damit zu rechnen, dass allein altersbedingte Augenkrankheiten bis zum Jahr 2030 um 20 bis 30 Prozent zunehmen werden. Zudem bleiben schon heute viele Netzhautkomplikationen als Folge von altersbedingter Makuladegeneration oder Diabetes oftmals lange unerkannt. Augenerkrankungen früher zu erkennen und zu behandeln, kann vielen Menschen das Augenlicht und damit auch ihre Arbeitsfähigkeit und Lebensqualität erhalten, aber zuverlässige Früherkennung für alle ist eine gewaltige Herausforderung.

Hier können Optometristen und Augenoptiker erheblich unterstützen und regelmäßige Kontrollen des Auges und der Netzhaut anbieten. Dies kann Augenärzte entlasten und helfen, zukünftig bei mehr Menschen mögliche Erkrankungen schon zu einem früheren und besser behandelbaren Zeitpunkt zu erkennen. Optos möchte die Zusammenarbeit zwischen Augenoptikern und Augenärzten stärken und bietet dazu maßgeschneiderte Lösungen an, die auch Telehealth-Technologien und KI-basierte Ansätze umfassen.

Optos bietet vielfältige Geräte zur hochaufgelösten Ultra-Weitwinkel (UWFTM)-Bildgebung der Netzhaut, die rasch eine patientenfreundliche und qualitativ hochwertige Beurteilung der Augengesundheit ermöglichen. So ist u.a. im „UWF Primary“ die von Optos entwickelte UWF-Technologie umgesetzt, die mit nur einer einzigen Aufnahme
82 % oder 200° der Netzhaut und damit auch den größten Teil der peripheren Bereiche erfasst – und dies patientenfreundlich selbst bei enger Pupille oder bei den meisten Linsentrübungen.

Da so pathologische Veränderungen wie z.B. Risse, Löcher oder Gefäßneubildungen auch in der Netzhautperipherie detektiert werden können, stellt dieses Gerät eine sehr gute Option für Augenuntersuchungen wie u.a. zum Myopiescreening sowie auch zur Kontrolle diabetischer Augenpathologien dar. Abgerundet wird das Angebot durch KI-basierte sowie Telehealth-Anwendungen zur Erkennung diabetischer Veränderungen. Zudem erhalten Anwender intensive Schulungen sowie einen Zugang zu umfangreichen Bilddatenbanken, in denen Referenzaufnahmen verschiedener Pathologien zur Verfügung stehen.


INFO

Über Optos Über epitop

Optos ist ein führender Medizintechnik Anbieter und entwirft, entwickelt, produziert und vertreibt Geräte zur Bildgebung der Netzhaut und gehört seit 2015 zu Nikon. Nur die von Optos entwickelte Ultra-Weitwinkel (UWF™) Bildgebung der Netzhaut erfasst mit einer einzigen Aufnahme ca. 82 % bzw. 200° der Netzhaut und ist ein wichtiges Instrument zum Screening und zur Diagnose von Augenerkrankungen, wie etwa Netzhautablösung, Glaukom, Katarakt, Netzhautlöcher oder -risse, diabetische Veränderungen und altersbedingte Makuladegeneration. Darüber hinaus kann sie auch wichtige Hinweise auf andere Erkrankungen liefern, wie etwa Diabetes, Bluthochdruck und bestimmte Krebsentitäten.

Die epitop GmbH, gegründet 2001, entwickelt und vertreibt medizinische Versorgungsmodelle unterstützt durch eine smarte Kollaborationsplattform. Für Kooperationsnetzwerke innerhalb der Medizin optimiert, verbessern unsere Lösungen sowohl Diagnostik- und Therapiemethoden als auch die Gesundheitsvorsorge. Durch das vernetzte Arbeiten der eingeschlossenen Ärzte werden Arbeitsschritte verkürzt, Doppeluntersuchungen vermieden sowie Kosten auf Patienten- und Arztseite eingespart. Mit der Betreuung von über 70 fachbereichsübergreifenden Netzwerken und über 1 Million Falltransaktionen pro Jahr gehört die epitop GmbH zu den führenden Anbietern von stabilen digitalen eHealth-Lösungen für moderne Versorgungsmodelle.

Veranstaltungen
Meinung
Anzeige
Aktuelles Heft
Anzeige


ao-info-Service

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der ao-info-Service? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:













Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum ao-info-Service freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des ao-info-Service.
AGB
datenschutz-online@konradin.de