Neue Kontaktlinsen vorgestellt

Ob Firmengigant oder kleinerer Familienbetrieb, es gab auf der opti 2018 in München wieder vieles an Neuerungen rund um die Kontaktlinse zu begutachten. Von Freitag, 12.01.2018, bis Sonntag, 14.01.2018, tummelten sich die Massen in der Halle C4 um die Kontaktlinsenstände, wo man mit sämtlichen Superlativen einen Neukunden zu umwerben versuchte.

CooperVision

Bei dem Herstellergiganten CooperVision schien es zunächst nicht wirklich eine Neuheit im Sinne der „Kollektionserweiterung“ zu geben, aber eine Neuerung definitiv. „Singles“ konnte jeder der Besucher am 207 qm großen Messestand überall als Schriftzug vernehmen. Schon dadurch, dass alle neugierig danach fragten: „Was ist denn die neue Singles?“, brachte die Besucherinnen und Besucher mit CooperVision ins Gespräch. Die Erklärung: Aus Einmallinsen oder besser formuliert aus Tageslinsen, werden nun bei Cooper die „Singles“.

Ein völlig neues Image und ein anderes Bewusstsein zur bisherigen „Tageslinsenkollektion“ werden mit dem neuen Überbegriff „Singles“ entstehen. Die Einmallinse in ein modernes Licht rücken, so das Ziel vom Kontaktlinsenexperten. Lifestyle, Flexibilität und Unabhängigkeit sind Begriffe mit denen das vollständige Einmallinsen-, jetzt Singles Programm, in Verbindung gebracht werden darf. Und um die Singles Familie zu erweitern, wurde die bereits bekannte MyDay Singlelinse um die torische Version ergänzt.

Diese Kontaktlinsen konnten bereits im sphärischen Bereich durch ihre Smart Silicone Technologie begeistern. Auch die My Day für Astigmatismus soll Augenspezialisten und Kontaktlinsenträger mit ihrem äußerst hohen Tragekomfort, durch den geringen Silikon- und erhöht hydrophilen Materialanteil, überzeugen. Diese torische Linse verschafft dem Träger durch besonders geringen Modulus ein Wohlgefühl und stabilisiert durch die integrierte Prismenstabilisation dennoch gut, um ideale Seherfolge zu erzielen.

Menicon

Im Tageslinsenbereich konnte auch Menicon GmbH eine Produkterweiterung für das Frühjahr 2018 präsentieren. Die Miru 1day Up Side Silikon-Hydrogel Tageslinse mit SMART TOUCH wird passend zum 30-jährigen Bestehen der deutschen Niederlassung gelauncht. Abgesehen von der hoch-sauerstoffdurchlässigen Kontaktlinse mit geringem Modulus, welche den Komfort einer Hydrogellinse verspricht, ist das Besondere der Blister. SMART TOUCH steht für eine einzigartige, hygienische Blister Verpackung in der die Linse auf einer kleinen Wölbung liegt und somit eine leichtere Handhabung bei der Entnahme verspricht.

Es sei garantiert, die Linse immer in richtiger Position zu entnehmen, um sie sofort auf das Auge zu setzen und keinen Kontakt mit der Innenseite der Kontaktlinse herzustellen. Dadurch können Verunreinigung und Diskomfort vermieden werden und hält das Thema Hygiene in Verbindung mit dem Medizinprodukt hoch. Diese Verbesserung im Verpackungsdesign beeinflusst die Handhabung für den Endverbraucher positiv, da ein ständiges Drehen und Wenden zur Richtigkeitsfeststellung nicht mehr nötig sein wird. Für Beginn 2019 in Planung ist die Erweiterung um die multifokale Variante der Miru-Tageslinse.

Clearlab

Zunächst für alle KL-Neulinge, die Firma Clearlab ist ein Hersteller von Kontaktlinsen und Pflegemitteln und besitzt zwei Produktionsstätten in Süd-Korea und Singapur. Das Familienunternehmen ist sehr kundenorientiert und verfolgt keine Internet-Strategie.

Die Firma Clearlab GmbH startete ebenso ins Jahr 2018 zur Messe mit einer Tageslinse. Die Belvoir 1 Day soft, als erste Silikon Hydrogel Tageslinse mit biokompatiblen Eigenschaften ist identisch wie die Belvoir soft Monatslinse und die Belvoir soft toric Monatslinse mit der Aquagrip Technologie ausgestattet. Diese Technologie ermöglicht es der Kontaktlinse die Wasseranziehung zu verstärken und die Feuchtigkeit auch zu behalten.

Die asphärische Optik sorgt für mehr Kontrast und visuelle Entlastung. Das Belvoir Soft Portfolio bietet optimale Versorgung für gesunde Augen und verspricht durch das Truform-Randdesign eine gute Spontanverträglichkeit.

Bausch und Lomb

Auch Bausch und Lomb setzte zur Messe auf eine Produktergänzung im Tageslinsensegment. Die Biotrue-Reihe, die zunächst im sphärischen und nachfolgend im multifokalen Anpassbereich unterstützte, wird nun um die astigmatische Linse erweitert. Bausch und Lomb stellt folgende Sätze mit der Biotrue in den Vordergrund:

  • Gleicher Wassergehalt wie die Hornhaut
  • Austrocknungs-Schutz der Kontaktlinsen nach dem Vorbild der Tränenflüssigkeit – auch im digitalen Alltag
  • Konstant klare Sicht

Bausch und Lomb verspricht sehr hohe Spontanverträglichkeit, elastisches und weiches Anschmiegen ans Auge und gute Sauerstoffversorgung während des Tages. Zusätzlich überzeugt die Linse durch gute Benetzbarkeit der Oberfläche und wenige Ablagerungen.

Eine Besonderheit, die die Linse im Gegensatz zu manch anderen Linsen aufweist, ist zusätzlich zur Stabilisierungsachse in 270° eine Markierung passend zur Refraktionsachse, um die potenzielle Verdrehung der Linse zu beurteilen. Diese kleine Markierung ist orientiert nach TABO-Schema auf der Linse abzulesen. Der Lieferbereich der Biotrue One day for Astigmatism ist in der Abbildung dargestellt.

Auch im Jahre 2018 baut Bausch und Lomb auf die Fortbildungsseminare der Vision Care Akademie und präsentiert die neuen Termine wie folgt:

Bilosa

Bilosa, der etwas kleinere aber wachsende Kontaktlinsenvertrieb, baut verstärkt auf die Tatsache, dass alle Linsen aus ihrem Repertoire nicht im Internet erhältlich sind. Gerade heute haben viele Optiker Angst wegen vermeintlich mangelnder Konkurrenzfähigkeit zum Internet und den dort aufgerufenen Kontaktlinsenpreisen. Prinzipiell liegt der Anteil der Käufer im Internet zwar lediglich bei einem Prozentsatz von um die fünf Prozent, aber dennoch ist es ein ständig aufkommendes Thema.

Neben dieser herausragenden Eigenschaft präsentierte Bilosa noch die Kontaktlinsenneuerscheinung Bilosa Active und Bilosa You, die sich in die Bilo, Convenilens und Les Yeux Linien eingereiht haben. Die Active Tageskontaktlinse ist eine Silikon-Hydrogellinse und verspricht eine hohe Spontanverträglichkeit und durch den 60-prozentigen Wasseranteil eine lang anhaltende Oberflächenfeuchte. Die biokompatible Kontaktlinse Bilosa You One Day gewährleistet beste Verträglichkeit und bietet eine gute Alternative im Kampf gegen Ablagerungsproblematik. Durch die Kombination aus einem speziellen Wellenfront Design und zusätzlicher Abberrationskorrektur verbessert das gesamte Sehvermögen. Die asphärische Optik optimiert die Sehschärfe zusätzlich.

Im Frühjahr werden diese zwei Tagenlinsen-Newcomer in sphärischer Ausführung erscheinen und in Zukunft auch in torischer und multifokaler Optik. Ebenso setzte der österreichische Kontaktlinsenspezialist die Augentropfen Bilosa Eyedrops und das neue Messgerät Keratron Nova in Szene.

Die Benetzungs- und Komforttropfen mit 0,1% Natriumhyaluronat und ohne Konservierungsmittel sind zur Anwendung bei trockenem und gereiztem Auge geeignet.

Die Tropfen sind durch die neuartige Dosierflasche für jeden Kontaktlinsen- und Nichtkontaktlinsenträger gut zu verabreichen.

Keratron Nova, der neu erschienene Keratograph, benötigt keinen Anschluss an einen externen Computer. Die topographischen Bilder lassen sich erstellen, verarbeiten und gegebenenfalls über USB oder LAN transportieren. Die Handhabung ist durch einfach zu bedienenden Touchscreen erleichtert und lässt folgende Messungen zu:

  • Hornhauttopographie
  • Scotopische und photopische Pupillometrie
  • N.I.B.U.T (non invasive break up time)
  • Korneale Wellenfront

Falco

Der außergewöhnliche Messestand von falco lud zum Kontaktknüpfen oder -pflegen ein und machte Unwissende neugierig. Das Team in weißer Malerlatzhose und der Messestand wie auf der Baustelle, ließ auf neues Design schließen. Neues Design wovon? Online wurde ver- und ausgebessert. Die Website, die durch den großen Flatscreen an der Baustellenwand demonstriert wurde, erstrahlt in neuem Licht. Ob Orthokeratologie oder Versorgung nach Keratoplastik oder refraktiver Chirurgie, falco steht mit individuell angepassten Linsen dem Anpassspezialisten zur Seite. Der, auf formstabile Kontaktlinsen spezialisierte Kontaktlinsenhersteller „baute“ auf der Opti aber auch auf die neue Oberflächentechnologie Tangible Hydra Peg Beschichtung, welche eine Komfortsteigerung und ein Drop Out wegen schlechter Benetzung, Ablagerungsneigung und strapazierten Augen, verhindern soll. Alles stand auf dem Messestand unter dem Motto: Das Leben ist eine Baustelle.

Appenzeller

Appenzeller Kontaktlinsen bewarben verstärkt
ihre multifokale Personnelle Kontaktlinse und zur Unterstützung von progressiver Myopie, die pro
ASSIST.

Besonders an der Multi: wie bereits durch die Personnelle bekannt, das Design liegt auf der Vorderfläche und ist durch ihren Aufbau weitestgehend unabhängig von Pupillendurchmesser und Zentrierung. Und es ist einem asphärischen Design gleich. Die Höhe der Addition regelt die Durchblicksbreite der Fern- bzw. Nahzone und lässt automatisch darauf schließen bzw. eingehen, dass ein älterer Presbyoper mit höherer Addition auch eine kleinere Pupille mitbringt. Dadurch ist der Anpasser entlastet, da er keinerlei Angaben zur Zonengröße abgeben muss und somit alles durch das optimierte Design vorangepasst wird.

Der umfangreiche Lieferbereich dieser Multifokallinse lässt so ziemlich alle Träger mit gutem Blick in Ferne als auch in Nähe schauen. Auszuwählen wäre für den Anpasser lediglich, neben der Dominanzaugenbestimmung, welches Design (Zentral Ferne/ Zentral Nähe) er möchte.

Hierzu gibt es die Empfehlung, bei myopen Augen das dominante Auge mit Center Distance und das Begleitauge mit Center Near zu versorgen und bei hyperopen Kunden beide Augen mit der Nähe im Zentrum.

Das pro ASSIST-Design zur Verlangsamung von Myopieprogression hat den Vorteil, dass jede individuelle Kontaktlinse, ob formstabil oder formlabil, damit hergestellt werden kann. Diese Kontaktlinsen werden zum Tagestragen angefertigt und verursachen den gleichen visuellen Effekt wie Ortho K Linsen, vermeiden allerdings die mögliche Epithelzellschichtverdickung, die nach geplantem Abflachen der Hornhaut durch negative Zugkräfte verursacht werden könnten. Der topometrische Effekt einer Ortho-K-Linse wird hier auf die Vorderfläche gebracht, ähnelt multifokalem Design, erzielt aber weder Lesefähigkeit, noch reduziert es die Akkommodationsmöglichkeit von jüngeren Trägern oder mindert den Kontrast. Zu beachten ist bei der Anpassung unbedingt, welchem Risikofaktor der Träger zuzuordnen wäre.

Hecht

Auch die Hecht Contactlinsen GmbH war auf der opti wie jedes Jahr stark vertreten. Neben der Ankündigung in diesem Jahr den 40. Geburtstag feiern zu dürfen, kommentierte der Zuständige am Messestand, es gäbe nicht unbedingt die herausragende Neuheit zu verkünden, denn alles sei im Repertoire vorhanden und zeichne Hecht genau aus diesem Grunde aus. Alles… ob weiche, formstabile, torische, multifokale, und vieles mehr, Hecht ist der Anpassunterstützer mit Sicherheit von Anfang an.

Explizit zu erwähnen sei dann aber doch: ACL = Anpasskontaktlinse. Die persönliche Kontaktlinse ist die Basis der erfolgreichen und nachhaltigen Anpassung. Denkbar ist die ACL für

  • Sphärische und torische,
  • Multifokal sphärische und torische maßgefertigte Kontaktlinsen.

Nach der Ermittlung der Daten fertigt Hecht die individuelle Kontaktlinse für den Kunden und vermittelt somit dem Träger aufgrund von Wohlbefinden und idealem Seheindruck die Wertigkeit und Wichtigkeit der optimalen Anpassung seiner speziellen Kontaktlinsen. Der Anpasser überzeugt am Ende mit Feintuning durch Stärkenabgleich oder Optimierung von Materialauswahl und bindet den Kunden durch seine zielorientierte Arbeitsweise an sich.

Alcon

Groß in Szene setzte sich die Firma Alcon mit nahezu „zwei“ separaten Plattformen an Messeständen. Stark im Fokus bei der Novartis-Tochter steht für 2018 die Media Kampagne um die Tageskontaktlinse DAILIES Aqua Comfort Plus. Ob sie das TV-Format „Germany´s next Topmodel“ oder den „sixx-Mädelsabend“ als Sponsor unterstützen oder mit neuem Werbespot auf sich aufmerksam machen, Zielgruppe werden die Alterklassen zwischen 16 und 24 Jahren sein, um sich mit dem Motto „Mehr als meine erste Kontaktlinse“ angesprochen zu fühlen.

Zudem führt Alcon ab März 2018 OPTI-FREE PRO Benetzungstropfen und Nachbenetzungstropfen für Kontaktlinsenträger ein.

Diese Tropfen halten Kontaktlinsen während des Tragens feucht und benetzen sie, schaffen Abhilfe gegen trockene Augen mit Wiederaufbau des Tränenfilms und sind 6 Monate nach Anbruch in der 10-ml-Einzelflasche haltbar.

Auch in der Academy for Eyecare Excellence gibt es Neuerungen. Neben den räumlichen Veränderungen wie folgende:

  • Erweiterung um über 30 m² für mehr Platz bei den praktischen Übungen
  • Mehr Fläche für Kommunikations-Workshops
  • Sechs integrierte Abgabe- und Spiegeltische
  • Klimaanlage für mehr Konzentration – auch in den heißen Sommermonaten findet, abgesehen von bereits etablierten Seminaren wie Fit for soft und vielen mehr, nun auch ein 361° Alcon Tag statt.

Am 11. April stehen in Großostheim die Themen MISSION Digital und MISSION Service auf dem Tagesprogramm. Für jeden, der mehr bewegen möchten, ergibt sich hier die Möglichkeit sich mit einzubringen, Diskussionen zu erleben und ein Teil des Ganzen zu sein.

mark’ennovy

mark’ennovy, die jeder Besucher ebenso in der Halle C4 aufsuchen konnte, stellte die Augengesundheit wieder klar in den Mittelpunkt. Die weiche Standard-Monatskontaktlinse JADE war die Neuheit, welche zur Messe präsentiert wurde.

Diese Kontaktlinse mit First-Class-UV-Schutz und selektivem Blaulicht-Filter schützt zu 99% vor UVB, zu 90 % vor UVA Licht und blockt mindestens 14 % des „schädlichen“ blau-violetten Lichtes. Derzeit ist diese Neuheit mit einer Auswahl an sphärischen Parametern erhältlich, um einer „Normalen sphärischen Anpassung“ gerecht zu werden. mark’ennovy wird im Laufe des Jahres 2018 noch weitere Produkte vorstellen.

Wöhlk

Kinospot, Ortho-K und neues Abo-System waren bei Wöhlk die großen Themen für opti 2018. Die Kinospotkampagne lief 2017 für Wöhlk und deren Anpasspartner ausgesprochen gut, und darum wird auch 2018 das Jahr der personalisierten Kinospots, um dem Endverbraucher die Möglichkeit geben zu können, zu welchem Optiker sollte er gehen, wenn er Wöhlk-Kontaktlinsen haben möchte. Am Messestand wurden hier auch in diesem Jahr 3 individualisierte Kinospots im Wert von 1000 Euro verlost, um die Kinoleinwand in der eigenen Umgebung damit zu schmücken.

Zur „Sehkorrektur wie im Schlaf“ zählt Wöhlk die neue OKE-Linse. Diese Orthokeratologielinse gewährleistet bestmögliche Unterspülung und Verträglichkeit in der Nacht. Besonders daran ist die zusätzliche „Entlastungszone“ zur Beschleunigung des orthokeratologischen Effekts. Die Lieferung ist als rotationssymmetrische und als periphertorische Variante erhältlich. Außerdem ist die typische Wöhlk-Plasma-Oberflächenvergütung automatisch dabei. Diese Kontaktlinse wird ab Frühjahr 2018 über das Anpassprogramm erhältlich sein.

Versorgungen sind denkbar bei Myopie bis –5,0 dpt, Hornhautastigmatismus bis 2,0 dpt und einem inneren Astigmatismus bis 0,75 dpt. Zudem wurde ein Vorgeschmack auf das kommende Abosystem mit kombinierter App geboten, um dem Augenoptiker die Kundenbindung leichter zu machen. Auch diese Neuheit wird zum Frühjahr erscheinen.

Galifa

Auch die Schweizer haben wieder etwas Neues („erfunden“?) auf die Bildfläche gebracht….im wahrsten Sinn. Das neue Online-Anpasstool SmartFit Soft macht die Konfiguration und Bestellung von weichen Kontaktlinsen in übersichtlicher Weise zum Kinderspiel.

Dieses Tool ist online auch über Smartphones und Tablets ansteuerbar und sorgt beim Kontaktlinsenspezialisten aufgrund von einfacher Bedienung für Zeitersparnis. Dennoch bleibt das bisherige Anpassassistentenprogramm für komplexere Anpassungen und höhere Ansprüche bestehen, bekommt aber die Namensänderung Galifa ExpertFit.

Beim schweizer Kontaktlinsenhersteller ist die Myopiekontrolle erneut ein Thema. Die Scalia 2 und die Ortho-K-Linse Luna werden weiterhin gepusht und um die Risikoabklärung für Myopie noch effizienter und einfacher zu gestalten, wurde der Fragebogen dafür überarbeitet und optimiert.

Und letztlich vervollständigt Galifa auch sein Pflegemittelrepertoire um das neue Pflegesystem Monosept. Die 3-prozentige Peroxidlösung zur
Desinfektion und Reinigung von weichen Kontaktlinsen, ist besonders für empfindliche und allergieanfällige Augen gedacht. Das Einstufenperoxidsystem desinfiziert und neutralisiert die Kontaktlinse innerhalb von 6 Stunden. Der mehrfach beschichtete Platineinsatz im Behälter verspricht gute Anwendungssicherheit.

MPG&E

Arbeiten auf Nahdistanz, übermäßige Benutzung von digitalen Geräten wie Smartphone und Tablets werden immer häufiger und sind aus dem Alltag in Masse zu finden und nicht mehr weg zu denken. Dadurch nehmen aber auch asthenopische Beschwerden, vor allem Augenermüdung, deutlich zu. Das Messe-Team war wieder einmal hochmotiviert.

Wohlfühl-Linsen à la Italia – die gibt es ab sofort bei MPG&E, dem neuen exklusiven Safilens-Vertriebspartner für Premium-Kontaktlinsen und -Pflegemittel, die mit der neuen fusion 1 day vista Tageskontaktlinse für Asthenopie Abhilfe schaffen.

Das sogenannte D-Stress-Design der neuen Kontaktlinse basiert auf der patentierten afokalen Geometrie, die bereits in der fusion 1day presbyo zum Einsatz kommt. Diese Geometrie erhöht die Tiefenschärfe und ist darauf ausgelegt, die Augenanstrengung merklich zu mindern. Sowohl der Augentrockenheit und Kopfschmerzen gilt es mit diesem Design entgegenzuwirken.

Die bekannte fusiontechnology ist auch in diesem Produkt wieder zu finden. Die Tränenfilm-Ersatzstoffe Hyaluron und TSP (Tamarindensamen-Polysaccharid) sind direkt im Material der Kontaktlinse eingelagert und gewähren lang anhaltenden Komfort. Die natürlichen Tränenersatzmittel befeuchten und schützen die Augen.

Ebenso durch MPG&E beworben und vertrieben wird die Erweiterung der fusion 1 day in torischer Ausführung. Die fusion 1 day astigma überzeugt durch ihre äußerst dünne und neu entwickelte SleekForm als sehr angenehme Linse und hält den Tragekomfort hoch. Das neue torische Design lässt die Linse gut stabilisieren und verschafft dem Träger eine angenehme Sehqualität.

Vorgestellt wird des Weiteren das neue Myopie-Management-Programm. Als Unterstützung für Kontaktlinsenspezialisten, um die Myopie bei Kindern zu managen und gegebenenfalls aufzuhalten, bietet MPG&E folgendes an:

  • Seminare, um alles Wissenswerte zu diesem Thema (Anpassung und Forschung) zu vermitteln
  • Deko- und Medienpakete als Sprachrohr zwischen Spezialist und Betroffenen
  • Kontaktlinsen wie DreamLens und ECCO soft 4 seasons zoom CD

Fazit

Ob mit komfortableren Tageskontaktlinsen oder Neuheiten in Sachen Myopiekontrolle, alle ziehen an einem Strang, um allen Anpassern und deren Kunden in Sachen Kontaktlinsen und Augengesundheit zur Seite zu stehen.