LBlunor.jpg

Extravagante Titanbrille von Lunor

Wie kein anderes Modell sorgte die Kombibrille, auch Browline-Brille genannt, in den 1950er-Jahren für Furore. Sie prägte das Mode- und Stilbewusstsein des Jahrzehnts nachhaltig.

Die Fassungen mit stark hervorgehobener oberer Rahmenlinie sind heute Inspiration für die neue M12-Kollektion von Lunor. Geprägt von dem markanten Design überzeugen die neuen M12-Modelle mit einer Neuinterpretation der Materialien. Im Gegensatz zu dem Vorbild aus Kunststoff und Metall der 50er-Jahre setzt die deutsche Brillenmanufaktur auf Titan. Durch die Verwendung des ultraleichten Metalls kreiert Lunor eine einzigartige Browline-Brille. Neben dem angenehmen Tragegefühl – auch die Nasenpads sind aus Titan – sorgen verschiedene Beschichtungen in Silber, Gold und Braun mit glänzendem oder satiniertem Finish für elegante Akzente. Die schwarzen Verzierungen im Oberrand und am Bügel rahmen die Fassung harmonisch ein und verleihen ihrem Träger unverkennbar Kontur.

Neben den unterschiedlichen Metallfarben ist die M12 auch in zwei Fassungen erhältlich, die dank ihres anatomischen Designs verschiedenen Gesichtsformen schmeicheln. Aufgrund des besonderen Materials Titan wird die neue Kollektion in einem aufwendigen Umformungsverfahren in Japan hergestellt. Immer im Blick: eine exklusive Qualität, die sich mit der einmaligen Designsprache von Lunor verbindet und ihren Besitzern zeitlose Klasse bietet.

www.lunor.com

Hersteller
Weitere DER AUGENOPTIKER-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen: