Poschmann

Wo der Ladenbau zuhause ist

Eingebettet in der ruhigen Natur des Havellandes und dennoch nicht weit entfernt der Szenestadt Berlin befindet sich der Firmensitz der Poschmann Design GmbH. Das Ladenbauunternehmen ist 2012 von Rathenow, der traditionsreichen Stadt für Augenoptik, zugunsten eines eigenen und großflächigen Anwesens in die Nachbarstadt Premnitz gezogen.

Kraftvoll hebt sich das Firmengebäude von der Umgebung ab. In Anlehnung an den Bauhaus-Stil schieben sich einzelne Quader ineinander. Gestaltet in den Farben des Corporate Design beherbergen sie die unterschiedlichen Arbeitsbereiche des Unternehmens. So sind neben Planung und Projektierung, Bemusterung und Ausstellung auch Werkstatt und Lager integriert.

Flankiert von liebevoll gestalteten Grünflächen und Skulpturen regionaler Künstler betritt der Besucher das Gelände. Vis-à-vis des Toreinganges befinden sich die langen Glasfronten der Ausstellungsflächen, die mit einem ersten Blick auf die „Ladenwelt“ von Poschmann Design locken.
An Tagen der „offenen Ausstellung“ werden die Besucher direkt über die weitläufige Treppe in die Ausstellung geführt. Im Alltag findet die Begrüßung im großzügigen Entree statt.
Das Visual Merchandising des Interieur Designers findet im gesamten Gebäude seine Umsetzung und wird keinesfalls als abgeschlossen betrachtet sondern als ein Prozess der ständigen Neuerung verstanden. Zu diesem Gedankenspiel gehören auch die Büroflächen, die zum einen ergonomische und gesundheitliche Aspekte berücksichtigen zum anderen aber auch Kreativität und Freiraum erlauben.
Das Unternehmen lebt seine Konzepte und öffnet auch jene Bereiche seinen Besuchern und Kunden. Ein Highlight ist die 335 Quadratmeter große Ausstellungsfläche, auf der Poschmann Design seine „Ideen für Räume“ verwirklichen kann, damit aber auch großzügige „Räume für Ideen“ hat. In der Versinnbildlichung des Slogans manifestiert sich das gesamte Potential des Unternehmens.
Alle Abläufe zur erfolgreichen Konzeption eines Augenoptiker-Fachgeschäftes und deren Realisierung in einem Corporate Design Konzept der Marke Augenoptiker finden unter einem Dach statt. Von der Planung bis zur Montage und Übergabe greifen die einzelnen Prozesse und Abläufe zentral gesteuert ineinander.
Davon haben sich auch die Inhaber von Optiker Strowick bei ihrem Besuch überzeugt. Nach der Präsentation einer realitätsnahen 3D-Planung ihres zukünftigen Fachgeschäftes sind die einzelnen Aspekte, gleich einer gläsernen Manufaktur, begutachtet worden. Dank der unterschiedlichen Systeme zur Produktpräsentation, energieeffiziente Lichtinszenierungen und Inspirationen zur Bodengestaltung wird der perfekte Rahmen zur Orientierung im Store-Design und Ladenbau geschaffen. Neue und innovative Materialien, Produkte und Lösungen können betrachtet und getestet werden. Die Vielfalt der Oberflächen und Materialien in Verbindung mit dem wandelbaren Interieur geben den Räumen und Flächen die Individualität und Möglichkeit, sich ständig neu zu erfinden und damit den Planern des Unternehmens die perfekte Spielwiese, um dem Ladenbau ein zuhause zu schaffen.
Ein überzeugendes Beispiel dafür ist die Realisierung des Interieur Design Konzeptes von Optiker Strowick. Der Grundstein der Planung ist vor Ort der Optiker in Bad Pyrmont gelegt worden. Das Konzept selbst hat in Premnitz Gestalt angenommen, wurde geplant und bemustert und hat letztendlich dazu beigetragen, der Marke Strowick Leben einzuhauchen.