Kundenstammmaske bei Eye-Office

Den Alltag vereinfachen und neue Möglichkeiten eröffnen

Sehr viele Augenoptiker bilden sich nicht nur stetig weiter, sondern nutzen auch außerhalb ihres Wissens die durchdachtesten Dinge, angefangen von der Refraktionseinheit bis zur Spaltlampe. Aber auch die Verwaltung der Kunden und deren Aufträge sollte nicht dem Zufall überlassen werden. Hierzu gibt es am Markt einige Softwarehäuser, die Augenoptikern das Leben vereinfachen sollen. Augenoptiker benötigen eine Software, die auf ihre hohen Ansprüche zugeschnitten ist, sei es Auftragserfassung, Lagerverwaltung oder Marketing.

Der Anbieter Eye-Office meint dazu: „Mit einer Software, die immer noch wie ein Programm aus der EDV-Steinzeit aussieht, arbeitet man nur ungern. Eine frische, moderne Optik erfreut Sie mit jedem Klick, den Sie machen.“
Schicke Optik ist schön, doch der Inhalt muss natürlich auch stimmen. Deswegen wollen sich die Entwickler von Eye-Office mit Augenoptikern austauschen. „Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Wünsche“, meldet das Unternehmen. Schon jetzt leiste die Software umfangreiche Dienste für Augenoptiker, von der Kundenbenachrichtigung über das Bestellwesen bis zum Standortmarketing und der Datensicherung.
Und schließlich: „Eine Software für Spezialisten dürfte sich nicht so nennen, wenn Sie nicht auf die Wünsche der Kunden eingeht. Sie möchten passend, abgestimmt zu ihrem stilvollem Geschäft einen stylischen Mac einsetzen? Kein Problem. Auch eine Mischung von Windows- und Mac-Betriebssystemen ist möglich – flexibel und plattformunabhängig.“