LBlunor.jpg

Neue M9-Kollektion von Lunor

Metallfassungen faszinieren seit jeher die deutsche Brillenmanufaktur Lunor. So stammt der Markenname selbst von dem französischen Begriff „Lunettes d’Or“ – zu Deutsch: die Goldbrille – ab. Bereits im 19. Jahrhundert haben Metallfassungen eine ganze Epoche geprägt und erleben gegenwärtig ein echtes Revival. Auch die neue M9-Kollektion von Lunor will Geschichte schreiben und setzt auf markante Statements im angesagten Metallic-Look. Die Modelle schimmern in drei verschiedenen Nuancen: Gold, Silber und Roségold schenken den feinen Metallfassungen aus Titan einen einzigartigen Glanz. Jedes kleine Detail – vom einmaligen Lunor Titan-Pad bis hin zu den Scharnieren und dem geschwungenen Bügelende – ist in Edelmetallfarben getaucht. Damit die Metallmodelle besonders viele Träger begeistern können, ist die M9-Kollektion in drei Varianten erhältlich: Allrounder Panto trifft in großer und kleiner Ausführung auf klassisches Rund und cleanes Eckig. Doch egal welche Form am Ende dem Lunor-Liebhaber metallisch Kontur verleiht: der einmalige Tragekomfort dank ultraleichtem Titan bleibt. Zudem vereint die neue M9-Kollektion deutsches Design mit internationaler Handwerkskunst, alle Titanmodelle von Lunor werden in Japan in einer exklusiven Manufaktur gefertigt. Die besondere Expertise des ostasiatischen Staates in puncto Titanfassungen bestärkt Lunor immer wieder in dieser Kooperation.

www.lunor.com