adidas eyewear

Drei neue Stars zur Messe

Zur opti 2014 präsentiert sich adidas eyewear in Halle C 2. Im Fokus steht die neue „tycane pro“ mit den wasser- und schmutzabweisenden Filtern, die auch bei weiteren Outdoor-Modellen zum Einsatz kommen. Wer bei den optischen Brillen sportlich unterwegs sein möchte, kommt an der „Invoke“ und an der „Lazair“ nicht vorbei.

Ein langer Regattatag lässt den Segler Wasser und Wind hautnah spüren. Dabei muss er sich auf seine Sicht verlassen können. Für diesen Zweck gibt es jetzt die neue „tycane pro“, die mit revolutionärer Brillentechnologie und einem durchdachten Konzept überzeugt: Große, stark gewölbte 10-base-Filter sorgen z. B. für ein extrem weites Sichtfeld. Eine einzigartige, hydrophobe Beschichtung und ein besonders flaches Rahmendesign lassen Wassertropfen schnell abperlen, ohne lästige Schlieren auf den Filtern zu hinterlassen. Völlig neu und beispiellos auf dem Markt sind die POL-Filter mit 10-base-Wölbung. Diese neuartigen Filter ermöglichen nicht nur einen perfekten Rundumblick, sondern geben darüber hinaus störenden Reflexionen von stark spiegelnden Oberflächen wie Wasser, Sand oder nassem Fels keine Chance. Aber auch das Ablesen von digitalen Instrumenten an Bord ist mit diesen POL-Filtern in Zukunft kein Problem mehr. Geht es bei hohen Windstärken ans Eingemachte, sorgt ein zusätzliches Kopfband für maximalen Halt. Und sollte die Brille doch mal von Bord gehen: Ein in das Kopfband integrierter Floater hält die Brille über Wasser.

Kompromisslos sportiv, funktionell und lässig – adidas eyewear hat ab Januar 2014 vier neue, optische Modelle für alle Sportenthusiasten im Programm, die ihren sportiven Spirit auch im Alltag zeigen. Die neue „Invoke“ kommt als Vollrandmodell aus SPX oder mit Metallrahmen und SPX-Bügeln. Alle vier Varianten sind in jeweils sechs Farben und zwei Größen erhältlich und mit technischen Features ausgestattet, auf die qualitätsbewusste Sportler vor und nach dem Training oder Wettkampf nicht verzichten wollen. So auch der Radprofi Giovanni Visconti, der mit Begeisterung die Invoke in seiner Freizeit trägt: „Als Brillenträger fahre ich seit Jahren mit den Bikebrillen und den optischen Ergänzungen von adidas eyewear. Nun habe ich die Invoke für mich entdeckt und kann so auch abseits der Rennstrecke meinen sportlichen Lifestyle nach außen tragen.“
An den neuen „Lazair“-Modellen in acht verschiedenen Ausführungen, Formen sowie Farben und in den Größen S und L führt kein Weg vorbei, denn hier trifft Präzisionstechnologie auf Designkunst. Die leichten, optischen Modelle von adidas eyewear sind kaum spürbar und punkten durch ein sportlich-cleanes Design. Rahmen und Bügel sind aus anti-allergischem Performance Steel, der die Brillen auch robust und flexibel macht. Bei der Herstellung des Rahmens setzt adidas eyewear auf eine innovative Lasertechnologie, mit der ein Höchstmaß an Präzision erreicht wird. Verstellbare Nasenauflagen sorgen außerdem für einen äußerst bequemen Sitz und dank der minimalen Auflagefläche der Nasenpads kann unnötiges Schwitzen verhindert und höchster Tragekomfort garantiert werden. Die Bügelenden sind für den perfekten Sitz zudem mit einem strapazierfähigen Material ummantelt.