crush Sun

3 Eine breite Modellpalette bietet Eschenbach Optik in dieser Saison für die crush Sun an. Junge frische Designs, sportlich, klassisch oder verspielt – unter zehn Acetat-, acht Kunststoff-, drei Titanflex- und zwei Biomodellen fällt die Auswahl schwer. Junge Mädchen werden aus den Acetatbrillen ihre Wahl treffen, für die Jungen kommen die eher klassischen Metallmodelle in Frage. Breitbügel mit floralen oder geometrischen Mustern, Carréscheiben und die Farben Schwarz, Braun und Beere dominieren die Mädchen-Kollektion. Fans von Pilotenbrillen werden genauso fündig wie Liebhaber der 50er Jahre. Abgebildet ist die „grüne Sonnenbrille“ aus Biomaterial. Zwei der Sonnenbrillen sind nämlich aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt. Dieses Material basiert nicht auf Erdöl, sondern auf rein pflanzlichem Öl. Dieses ist ein reines Naturprodukt, das aus den Samen des afrikanischen Wunderbaums gewonnen wird. Unter dem Namen Rizinusöl ist es am bekanntesten. Es wird seit der Antike verwendet. Das begehrte Produkt wird in der Kosmetikbranche, der chemischen Industrie und auch in der Medizin für verschiedene Anwendungen genutzt. Als Brillenkunststoff ist es neu, innovativ und wird erstmals von Eschenbach Optik verwendet. Damit soll eine umweltbewusste junge Zielgruppe angesprochen werden.