Neue Kontaktlinsentechnologie ermöglicht Wirkstoffabgabe an den menschlichen Körper. - DER AUGENOPTIKER
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Startseite » News » Kontaktlinsen »

Neue Kontaktlinsentechnologie ermöglicht Wirkstoffabgabe an den menschlichen Körper

Kontaktlinsen
Neue Kontaktlinsentechnologie ermöglicht Wirkstoffabgabe an den menschlichen Körper

DELIVERY_TYRO.jpg
Die neue Linse von Safilens gibt es bei MPG&E

Am 14. April 2021 startete bei MPG&E der Verkauf des ersten Mitglieds der neuen „DELIVERY“-Kontaktlinsenfamilie: Die Tagesaustausch-Kontaktlinse „Delivery Tyro“ ist die erste Kontaktlinse, die kontinuierlich über die gesamte Tragezeit einen Wirkstoff an den Körper abgeben kann, der die Blut-Hirnschranke überwindet.

Von Tyrosin ausgelöste Dopaminbildung

beugt Myopieprogression vor

Während der Tragezeit gibt Delivery Tyro die Aminosäure Tyrosin an den Körper ab, was die Dopaminbildung anregt. So verhindert die Kontaktlinse einen Dopaminmangel, der ein verstärktes Längenwachstum des Auges fördern könnte – und damit auch eine Myopie, die ansonsten nicht entstanden wäre. Myopierisiken, wie Glaukom oder Netzhautablösung, und einer Myopieprogression lässt sich also mit Delivery Tyro entgegenwirken.

Basis: fusiontechnology™ von Safilens

Die Basis für das neue Kontaktlinsenkonzept ist die sogenannte fusiontechnology™ des italienischen Kontaktlinsenherstellers Safilens, der Delivery Tyro entwickelt hat. In fusion-1day-, fusion-7-days und Open-30– Kontaktlinsen verbessert die fusiontechnology™ effizient den Tragekomfort durch zwei flüssigkeitsbindende Inhaltsstoffe: Hyaluron und TSP® (Tamarindensamen-Polysaccharid). Sie sind direkt im Material der Kontaktlinsen eingelagert. Die beiden natürlichen Tränenersatzmittel werden über den Tag kontinuierlich an die Augen abgegeben und befeuchten und schützen sie.

Bei den neuen Delivery-Kontaktlinsen binden Hyaluron und TSP® das Tyrosin und halten es in einem Molekülpaket in der Kontaktlinse fest. Nachdem das Molekülpaket von der Kontaktlinse an das Auge abgegeben wurde, lösen der Druck des Lidschlags und die Körperwärme das Tyrosin. Der Wirkstoff gelangt dann durch das Auge in den Körper und überwindet dabei die Blut-Hirnschranke – dies ist die Voraussetzung für die Wirkstoffabgabe an den Körper.

Veranstaltungen
Anzeige
Aktuelles Heft
Anzeige


ao-info-Service

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der ao-info-Service? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:













Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum ao-info-Service freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des ao-info-Service.
AGB
datenschutz-online@konradin.de