1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Startseite » News » Branche & Köpfe » Aufmerksamkeitsstarke Kampagne

Johnson & Johnson Vision startet Kampagne „Mein Optiker“
Aufmerksamkeitsstarke Kampagne

Die aufmerksamkeitsstarke Kampagne verdeutlicht die Vorteile professioneller Kontaktlinsenanpassung und stärkt das Geschäft stationärer Augenoptiker. Die Chancen im Kontaktlinsengeschäft stehen trotz der anhaltenden Corona-Pandemie gut – und Johnson & Johnson Vision unterstützt Optiker dabei, dieses Potenzial erfolgreich zu nutzen. Mit der Kampagne „Mein Optiker“ macht der Kontaktlinsenhersteller Endverbraucher auf die Vorteile der Corona-konformen persönlichen Beratung und kompetenten Anpassung im stationären Fachhandel aufmerksam.

Multichannel-Kampagne am Point of Sale und in den Sozialen Medien

Die Kampagne läuft von April bis zum Jahresende und wird mit aufmerksamkeitsstarken Materialien am POS sowie mit digitalen Materialien unterstützt. Optiker erhalten dafür eine Toolbox mit Social Posts und Storys, die sie über ihre eigenen Accounts ausspielen können. Endkunden werden so zum einem auf die geöffneten Optiker-Geschäfte sowie auf deren Anpassbereitschaft aufmerksam gemacht. Eine begleitende Cashback-Aktion leitet die Endverbraucher zu Kontaktlinsenspezialisten in ihrer Nähe, wo sie sich Probelinsen anpassen lassen können.

Darüber hinaus unterstützt Johnson & Johnson Vision die Optiker mit zwei kostenlosen Online-Seminaren zum Thema „Chancen in der Pandemie – Jetzt mit Kontaktlinsen durchstarten“. Die 45-minütigen Web-Trainings finden im April an zwei aufeinanderfolgenden Tagen während der Mittagspause statt. Interessenten können sich über https://www.jnjvisioncare.de/online-seminare anmelden.

Kontaktlinsenträger aktivieren, neue Kunden gewinnen

„Mit der Kampagne und den begleitenden Materialien möchten wir stationären Augenoptikern helfen, ihr Kontaktlinsengeschäft wieder erfolgreich in Schwung zu bringen“, unterstreicht Friederike Winkel, Head of Marketing Vision DACH bei Johnson & Johnson Vision. „Infolge der Corona-Krise mussten viele Kontaktlinsenspezialisten das Anpassen einstellen oder reduzieren. Jetzt ist es Zeit, die nach wie vor große Nachfrage zu nutzen und bestehende Kontaktlinsenträger zu aktivieren sowie neue Kunden zu gewinnen.“

Dass die Chancen im Kontaktlinsengeschäft gut stehen, bestätigen aktuelle Studien: Eine Umfrage unter Brillenträgern hat ergeben, dass 72 Prozent der Befragten weiterhin bereit für eine Kontaktlinsenanpassung in den nächsten zwölf Monaten sind. Und laut dem aktuellen Appinio COVID-Tracker haben während der Corona-Krise lediglich 22 Prozent der Kontaktlinsenträger das Tragen reduziert – doch 78 Prozent von ihnen wollen wieder zum gewohnten Trageverhalten zurückkehren.

Veranstaltungen
Anzeige
Aktuelles Heft
Anzeige


ao-info-Service

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der ao-info-Service? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:













Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum ao-info-Service freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des ao-info-Service.
AGB
datenschutz-online@konradin.de