1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Gravurenverzeichnis 1 Monat GRATIS testen, danach für nur 1,90€/Monat!
Gravurenverzeichnis 1 Monat GRATIS testen, danach für nur 1,90€/Monat!
Startseite » News » Branche & Köpfe »

Drittes Rekordjahr in Folge

Branche & Köpfe News
Drittes Rekordjahr in Folge

Darauf haben der Marketing- und Vertriebsverbund IGA OPTIC und seine Mitglieder lange warten müssen: Der Unternehmertag, das Veranstaltungs-Highlight der IGA-Familie, war wegen der Pandemie zwei Jahre lang auf Eis gelegt. Jetzt gab es in Hamburg das langersehnte Wiedersehen in Präsenz.

„IGA OPTIC steht für Gemeinschaft, und die muss gepflegt werden. Deswegen sind wir alle froh, dass wir den zweimal ausgefallenen Unternehmertag endlich wie geplant stattfinden lassen konnten“, betont Geschäftsführer Carsten Schünemann. „Abgesehen von dem wichtigen Austausch der Kolleginnen und Kollegen untereinander – die Impulse, die wir unseren Mitgliedern durch unsere Beiträge und die externen Top-Referenten vermitteln wollen, entfalten auf einer solchen Präsenz-Veranstaltung eine viel stärkere Wirkung als in digitaler Form.“

Die Referenten in Hamburg waren Bestseller-Autor und Philosoph Richard David Precht, ZVA-Geschäftsführer Dr. Jan Wetzel und Pascal Blaser, der das aktuell stark gehypte Thema Myopiemanagement intensiv beleuchtete. Und passend zu diesem Wiedersehen nach zwei Jahren Corona-Pause hatte Carsten Schünemann exzellente unternehmerische Nachrichten für die mehr als 200 Gäste des Hamburger Unternehmertags im Gepäck.

Auf der Generalversammlung des Unternehmens vermeldete der Geschäftsführer ein weiteres bilanzielles Rekordjahr des Marketing- und Vertriebsverbundes. Es ist das dritte Rekordjahr in Folge. Das freut Schünemann sowie die Mitglieder mit Blick auf die zurückliegenden pandemiebedingten Einschränkungen umso mehr. Der Gesamtumsatzerlös 2021 wurde um elf Prozent gesteigert. Der Umsatz in der Warenabteilung stieg um 6,7 Prozent, im Marketingbereich lag dieser 2021 leicht über dem hohen Vorjahresniveau. Das Brutto-Zentralregulierungsvolumen lag im Vergleich zu 2020 um 16,6 Mio. Euro höher. Auslöser dafür war der erneute Anstieg bei den Mitgliedszahlen (plus neun auf 343) und damit einhergehend ein Plus bei den angeschlossenen Betriebsstätten (672). Für die Mitglieder lohnt sich das auch bei der Warenrückvergütung. Eine halbe Million Euro wurde an sie ausgeschüttet.

Angesichts dieser guten wirtschaftlichen Zahlen wundert es nicht, dass die Mitglieder bei den turnusmäßigen Wahlen klar auf Kontinuität in den Führungsgremien setzen. Die Vorstandsmitglieder Katharina Trabert (Fulda), Matthias Hippich (Esslingen) und Klaus Hogrebe (Recklinghausen) wurden ebenso in den Ämtern bestätigt wie Aufsichtsratschef Ralph Hurlin (Rüsselsheim). Eine besondere Ehrung gab es für Ulrich Tönsmann (Castrop-Rauxel), der dem Aufsichtsrat seit 20 Jahren angehört. Eine weitere Ehrung wird noch nachgeholt. Frank Knobloch (Karlsruhe) schied nach 27 Jahren aus dem Aufsichtsrat aus. „Eine Verabschiedung in Hamburg war leider nicht möglich, da Frank Knobloch wegen der kurzfristigen Verschiebung des Unternehmertages andere private Verpflichtungen hatte“, erklärte Schünemann.

Unter einem besonderen Vorzeichen stand in diesem Jahr die Verleihung des Marketingpreises durch Marketing-Geschäftsführer Helmut Schweda. Die Auszeichnung wurde zum 25. Mal vergeben. Preisträger 2022 sind die Geschwister Bastian Gerber und Karolin Huff (Forchheim). Sie stehen für die „Next Generation“ in der Augenoptik und haben 2018 den elterlichen Betrieb übernommen. „Der Generationswechsel ist auch in der Augenoptik ein Riesenthema. Deshalb haben wir uns bewusst für die beiden als Preisträger entschieden. Denn sie haben nicht nur den Familienbetrieb übernommen, sondern ihn auch komplett neu ausgerichtet, inklusive Geschäftsumbau“, betonte Schweda.

Apropos Generationswechsel: Die Verabschiedung des IGA-Gründers Hans-Wilm Sternemann fiel aus persönlichen Gründen in Hamburg aus. Sternemann hatte sich zur offiziellen Verabschiedung eine letzte Rede unter dem Motto „…was ich noch zu sagen hätte“ gewünscht. Das IGA-Team improvisierte und zog die Geschenkübergabe vor: Im Namen Sternemanns spendet die Genossenschaft 5.000 Euro an die Augenhilfe Afrika e.V., ein Herzensprojekt Sternemanns und vor allem seines langjährigen Aufsichtsratskollegen Max Heinrichs. Der Plan, Hans-Wilm Sternemann selbst seine Verabschiedung kommentieren zu lassen, bleibt für den nächsten Unternehmertag in jedem Fall bestehen. Von der Spendenübergabe auf dem Unternehmertag übersendeten Mitglieder und Vorstand an Sternemann eine Video-Grußbotschaft, in der die Geschäftsführung den IGA-Gründer auch für den nächsten Unternehmertag 2023 auf Mallorca einlud.

Meinung
Anzeige
Aktuelles Heft
Anzeige


ao-info-Service

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der ao-info-Service? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:













Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum ao-info-Service freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des ao-info-Service.
AGB
datenschutz-online@konradin.de