Foto: „rawpixel“/pixabay.com
SERVICEARTIKEL

Kredit-Hindernisse überwinden – von Schufa bis Kreditanfrage

Ohne Fremdkapital lassen sich viele Geschäftsideen nicht verwirklichen. Ob Gründung, Aufbau einer neuen Marke oder die Modernisierung eines Ladengeschäfts. Unregelmäßige Einkünfte, fehlende Sicherheiten und das unternehmerische Risiko veranlassen jedoch viele Banken insbesondere bei Selbstständigen zur Ablehnung von Kreditanfragen. Ausweglos ist die Situation aber nicht. Eine clevere Vorgehensweise und Maßnahmen zur Optimierung der Bonität steigern die Chancen auf eine Zusage.

Alternativen und Ansätze der Bonitätsoptimierung

Je schlechter die Bonität, desto höher schätzen Kreditinstitute das Risiko ein, dass Kreditnehmer die Tilgung nicht dauerhaft stemmen können. Wird Fremdkapital bonitätsabhängig zur Verfügung gestellt, wirkt sich eine mangelnde Kreditwürdigkeit zinssteigernd aus. Ein entscheidender Faktor ist die Auskunft der Schufa. Die Wirtschaftsauskunftei gewährt Banken einen groben Einblick in die finanzielle Situation von potenziellen Kreditnehmern. Beispielsweise speichert die Auskunftei Leasingverträge, Kredite und Verträge mit Telekommunikationsanbietern. Werden beispielsweise Kredite nicht fristgerecht abbezahlt, Kreditkarten einbehalten oder gerichtliche Mahnverfahren verursacht, kommt es zu Negativeinträgen, welche über mehrere Jahre ein markantes Hindernis für klassische Bankkredite sein können.

Je nach Kapitalbedarf schaffen alternative Lösungen Abhilfe. Darunter Online-Marktplätze im Bereich Crowdfunding (Schwarmfinanzierung) und Kredite ausländischer Banken. Letztere können deshalb eine Option sein, weil deutsche Banken grundsätzlich mit Auskunfteien zusammenarbeiten und es somit in Deutschland keine schufafreien Bankkredite gibt. Da bei der genannten Alternative viele Schweizer Kreditinstitute sowie Vermittlungsportale aktiv sind, hat sich der „Schweizer Kredit“ als Begriff etabliert. Bei ausländischen Kreditgebern ist eine gesunde Skepsis stets angebracht. Schwarze Schafe mit Lockzinsen gibt es reichlich. Beim Verbrauchermagazin wurden seriöse Anbieter für einen Kredit ohne Schufa analysiert und gegenübergestellt. Gleichzeitig sind typische Merkmale aufgeführt, die auf unseriöse Angebote hindeuten. Unter anderem nennt das Informationsportal fehlende oder fehlerhafte Angaben gemäß Preisangabenverordnung (PAngV), einer deutschen Verbraucherschutzverordnung. Neben der aktuellen finanziellen Situation eines Kreditanfragenden durchleuchten Banken die wirtschaftliche Kreditwürdigkeit eines Unternehmens. Dies geschieht anhand von Ausgaben und Einnahmen, zwei Faktoren der Bonität, die nicht von Schufa und Co. gespeichert werden. Die nötigen Informationen holen sich Kreditinstitute über die Selbstauskunft.

Da eine gute Bonität mindernden Einfluss auf die Kreditkosten hat, lohnt sich ein Blick auf Maßnahmen zur Optimierung:

  • Sicherheiten: Banken lieben Sicherheit. Sie mindern das Kreditausfallrisiko. Ob es sinnvoll ist, für betrieblich benötigtes Fremdkapital Sachwerte wie das Eigenheim als Sicherheit einzusetzen, will allerdings gründlich überlegt sein. Gleiches gilt für Maschinen und Produkte.
  • Bürgschaft: Sicherheit für die Bank lässt sich ebenso mit einer Bürgschaft erzielen. Bürgen übernehmen das Risiko für einen Zahlungsausfall des Kreditnehmers. Ein möglicher Ansprechpartner sind Bürgschaftsbanken der Bundesländer. Gründer sollten sich über Förderbanken informieren, die im Rahmen von Förderkrediten Haftungsfreistellungen übernehmen, um Fremdkapital vergleichsweise preiswert bereitzustellen. Informationen über Förderprogramme hat das Existenzgründungsportal des BMWi arrangiert.
  • Fixe Ausgaben senken: Dies ist eine Maßnahme, die lange vor Bankgesprächen erfolgen muss. Durch Minimierung monatlicher Ausgaben sinkt das Kreditrisiko.

Tipp: Augenoptiker, die schon heute wissen, dass sie in wenigen Jahren Kapital von einer Bank benötigen, sollten einen Steuerberater aufsuchen. Der Experte kann prüfen, ob sich betriebliche Änderungen vornehmen lassen, welche sich steuerlich vorteilhaft auswirken und die Bonität verbessern.

Konditionsanfragen

Damit eine Anfrage bei einer Bank bezüglich eines Kredites keine negativen Auswirkungen auf das Scoring bei der Schufa hat, werden Kreditkonditionen angefragt. Handelt es sich jedoch um eine konkrete Kreditanfrage, wird eine Schufa-Auskunft eingeholt und das kann die Bonität schmälern. Der Grund: Folgt nach der Anfrage eine Absage der Bank, sieht jede weitere Bank den Eintrag, die vorausgehende Verweigerung zur Bereitstellung von Fremdkapital erweckt einen negativen Eindruck. Für eine Schufa-neutrale Konditionsanfrage sind diverse Dokumente vorzulegen. Dazu gehören Steuerbescheide, Kontoauszüge, Bilanzen und Jahresabschlüsse. Welche Papiere im Detail vorausgesetzt werden, hängt vom Kreditinstitut ab.

Tipps zum Bankgespräch

Trotz alternativer Möglichkeiten führt womöglich kein Weg an einem Gespräch mit einer Bank vorbei. Ist das der Fall, muss der Termin gut vorbereitet sein. Es braucht nicht nur einen kompetenten und selbstsicheren Auftritt, sondern auch wichtige Unterlagen wie den Businessplan sowie Schlagfertigkeit, Souveränität und Geduld. Darüber hinaus kommt es immer gut an, wenn mögliche Kreditnehmer einen eigenen Finanzplan ausarbeiten. Selbstständige, die sich im Voraus Gedanken über Laufzeit, Kredithöhe und Tilgung machen, vermitteln Verantwortungsbewusstsein. Zudem sollten die Modalitäten des entsprechenden Kapitalgebers bekannt sein. Im Video thematisiert die IHK Düsseldorf für Unternehmer ergänzende Tipps für Kreditgespräche:

https://www.youtube.com/embed/n5eHK-1Vf6s