r+h_Wissenschaftspreis1.jpg
Felix Zimmermann hat an der EAH Jena seinen Bachelor gemacht und erhält den diesjährigen Wissenschaftspreis von r+h.

Wissenschaftspreis 2018

Wie stark beeinflusst ein trockenes Auge die Sehleistung? Diese Frage wird derzeit auf vielen Fachtagungen intensiv diskutiert. Der anerkannte Wissenschaftspreis des Bamberger Brillenglasexperten geht in diesem Jahr an eine Bachelorarbeit der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, die sich tiefgreifend mit dem Einfluss des Tränenfilms auf gutes Sehen auseinandersetzt. Im Rahmen seiner Bachelorarbeit versuchte Felix Zimmermann erstmals, eine Beziehung zwischen dem Abtrocknungsverhalten marktführender Eintages-Kontaktlinsen und der visuellen Leistungsfähigkeit simultan zu ermitteln und zu quantifizieren. Der Umfang der Arbeit war überdurchschnittlich: Zunächst nahm Zimmermann eine Vorstudie zur Optimierung der Methode zur gleichzeitigen Messung von Tränenfilm- und Visusveränderungen vor. Anschließend führte er eine klinische Studie mit zwei Versuchsgruppen mit insgesamt 40 Testpersonen durch, aufgeteilt in 17 symptomfreie Träger von Eintages-Kontaktlinsen und 23 Kontaktlinsenträger mit trockenen Augen.