Run auf Rucksäcke und AO

Die opti München 2017 war für die Konradin-Mediengruppe sehr erfolgreich: 700 Rucksäcke gingen so schnell weg, dass am Messemontag mancher Besucher leider nicht mehr versorgt werden konnte. Das Interesse der Fachbesucher an den Zeitschriften „DER AUGENOPTIKER“ und „die KONTAKTLINSE“ sowie an den Sonderbänden war überwältigend.

Autor | Theo Mahr

Und gespielt wurde natürlich auch gerne. Der einarmige Bandit spuckte rund 400 Gewinne aus, aber auch die Augenoptiker, die nichts oder nur einen Trostpreis gewannen, gingen mit einem Lächeln vom Stand – es hat Spaß gemacht am AO-Stand bei der opti 2017.
Spaß hatten auch die anderen Aussteller, zumindest am spektakulären Samstag und am ordentlichen Sonntag. Der Montag war wie erwartet deutlich schwächer, aber auch nicht mausetot. Insofern ist die opti mit dem (hoffentlich) einmaligen Terminverschieben mit einem blauen Auge davongekommen.Doch auch im nächsten Jahr gibt es wieder Neues: Aufgrund der großen Nachfrage von Ausstellern wird 2018 vom 12. bis 14. Januar neben den C-Hallen auch die Halle B 4 genutzt werden. 2019 werden dann die Hallen C 5 und C 6 fertig und vermutlich auch für die opti nutzbar sein. Das freut Veranstalter und Aussteller gleichermaßen.