Kai Badura-Hetzel leitet die Lehrwerkstatt von Mister Spex in Münster.
Foto: Mister Spex
Mister Spex

Lehrwerkstatt in Münster eröffnet

Mister Spex hat eine Lehrwerkstatt für Auszubildende der Augenoptik in Nordrhein-Westfalen eröffnet. Die Werkstatt des Online-Optikers befindet sich direkt über dessen Filiale in Münster (Rothenburg 52). Anlässlich des gleichzeitig einjährigen Bestehens dieses Geschäfts öffnete das Unternehmen am Samstag, 20. Juli, seine Türen in Münster, um den Geburtstag gemeinsam mit Kunden zu feiern und einen Blick hinter die Kulissen der neuen Lehrwerkstatt zu gewähren.

Auf einer Fläche von etwa 120 Quadratmetern befinden sich, neben einem Raum für Praxisund Theorieschulungen, Arbeitsflächen sowie ein Schulungsraum. Anfang August starten zunächst sieben angehende Augenoptikerinnen und Augenoptiker in das erste Lehrjahr. Die Auszubildenden stammen aus Dortmund, Essen, Oberhausen und Bochum. Die neue Lehrwerkstatt richtet sich an potentielle Lehrlinge aus dem gesamten Raum NRW. Gleichzeitig starten in Berlin in diesem Jahr fünf Augenoptiker-Auszubildende bei Mister Spex. Das Unternehmen ist in der Hauptstadt bereits seit 2015 Ausbildungsbetrieb.

Neben der Augenoptik bildet Mister Spex auch im kaufmännischen Bereich, IT und Dialog-Marketing aus. „Dank der neuen Werkstatt können wir regional und direkt vor Ort in NRW Nachwuchs im Bereich Augenoptik ausbilden“, sagt Kai Badura-Hetzel, Augenoptiker und Leiter der Lehrwerkstatt in Münster. „Wir haben ein Jahr mit der Planung sowie Gestaltung verbracht und sind stolz auf das Ergebnis. Die Werkstatt ist hell, offen und auf dem neuesten Stand der Technik. Dadurch bietet sie die perfekte Lernatmosphäre, um aus jungen Menschen gute Augenoptiker zu machen.“

„Wir nehmen unsere Verantwortung als Arbeitgeber sehr ernst“, ergänzt Dirk Graber, Gründer und Geschäftsführer von Mister Spex. „Unsere Auszubildenden lernen bei uns das traditionelle Handwerk der Augenoptik in der Umgebung eines Digitalunternehmens. Damit bereiten wir sie darauf vor, was wir als Zukunft des Einzelhandels klar vor Augen haben: Die Verbindung von Online- und Offlinehandel zu einem Omnichannel-Erlebnis.

Mister Spex feierte 2018 seinen zehnten Geburtstag. Europaweit zählt das Unternehmen mehr als drei Millionen Kunden. Derzeit beschäftigt Mister Spex über 450 Mitarbeiter und ist seit 2015 Ausbildungsbetrieb. Das Unternehmen ist mit eigenen Websites neben Deutschland auch in Österreich, Frankreich, Spanien, der Schweiz, in Großbritannien und in den Niederlanden aktiv und übernahm im Juli 2013 zudem das schwedische Online-Eyewear-Unternehmen Lensstore, das mitt-lerweile in Norwegen, Finnland und Schweden unter der Marke Mister Spex operiert, sowie im Januar 2015 den norwegischen Kontaktlinsenhändler Lensit. Im Februar 2016 hat Mister Spex seinen ersten eigenen Store in Berlin eröffnet und wurde im gleichen Jahr mit dem Red Dot Award für sein innovatives Ladenkonzept ausgezeichnet. 2017 folgten weitere Stores in Berlin-Steglitz, Oberhausen, Bremen, Bochum und Dortmund sowie die Prämierung mit dem iF Design Award und dem POPAI D-A-CH Award. 2018 eröffnete Mister Spex im Frühjahr drei Stores – im Main-Taunus-Zentrum nahe Frankfurt, in Erfurt sowie in Essen. Im Sommer folgte mit Münster der zehnte Store.