3D-Refraktion – was gibt es Neues?

Seit einigen Jahren hat die 3D-Refraktion mit einigen tausend Anwendern die Augenglasbestimmung auf technisch neue und innovative Füße gestellt. Die Anbieter haben in den letzten Monaten und Jahren diese Systeme weiterentwickelt. Was gibt es Neues? Was können solche Systeme heute leisten? Freuen Sie sich auf einen spannenden Innovationstag ihrer Fachzeitschrift „DER AUGENOPTIKER“ am 4. November 2018 im avendi-Hotel, Potsdam-Babelsberg.

Programm

10.00 Uhr: Eröffnung

10.15 Uhr: Danny Deumert, M.Sc. Optometrie, Produktspezialist Optometrie Essilor: „Präziser, einfacher und angenehmer – die neue Augenglasbestimmung“.

Die Technologie bei der subjektiven Refraktion hat sich in den letzten 100 Jahren nahezu nicht verändert. Mit dem Visionär (Vision-R 800) zieht nicht nur eine neue Technologie in die Refraktionsräume ein, bei der auf störende Glaswechsel verzichtet wird.

11.10 Uhr: Fritz Paßmann, Augenoptikermeister, Erfinder PASKAL: „Optimierter Ablauf einer 3D-Sehtestreihe“.

Nach einigen Jahren hat sich die 3D-Refraktion etabliert und es sind viele Erfahrungen gesammelt worden. Diese sind in PASKAL, der Erlebnisrefraktion, sowohl in der Erarbeitung neuer Module, als auch im Ablauf und der Fragetechnik der Standardreihe umgesetzt worden. Erleben Sie den optimierten Ablauf einer 3D-Sehtestreihe, den PaGON-Test zur sichereren Bestimmung von prismatischen Korrektionen, Dämmerungssehtest, sowie eine Testreihe zur Low-Vision Versorgung und eine Testreihe zur Unterstützung bei der Anpassung multifokaler Kontaktlinsen.

12.15 Uhr: Professor Dr. Stephan Degle, OCULUS: Vissard 3D geschaffen, um zu begeistern“.

Erleben Sie, wie Sie sich durch eine innovative Refraktion von Ihren Mitbewerbern abgrenzen können. Die professionelle Testvielfalt im Vissard 3D lässt Ihnen keine Wünsche offen. Auch in verkürzter Entfernung ist die Refraktion nun bei Low-Vision-Patienten im Handumdrehen möglich. Einen großen Mehrwert liefern Ihnen die Reality-Sehtests durch ihre Praxisnähe. Bringen Sie den Alltag Ihres Kunden einfach in den Refraktionsraum. Mit der kompletten Vissard Familie können Sie zusätzlich die Refraktion in der Nähe als auch im mobilen Einsatz modern durchführen. Das transportable und vielseitig einsetzbare Refraktionssystem ermöglicht das unabhängige und mobile Arbeiten ganz nach der individuellen Situation. So können Sehtests in jeder Situation durchgeführt werden. Der mobile Einsatz erschließt Ihnen eine Nische, die vom Internet nur schwer besetzt werden kann – eine Geschäftsidee die sie vorwärts bringt. Bieten Sie so Ihrem Kunden individuelle Sehlösungen an und beraten kompetent.

13.15: Mittagspause mit Industrie-Ausstellung.

14.15 Uhr: Highlights, Innovationen, Neuigkeiten – die Produktvorstellung der Sponsoren

15.00 Uhr: Lars-Erik Stelzer, Augenoptikermeister, Leitung Produktmanagement Equipment Deutsche Augenoptik AG Mühlacker: Refinity – endlich unendlich“.

Mit der 3D Refraktion haben wir frischen Wind in die Kernaufgabe des Augenoptikers gebracht. Schauen wir uns zusammen an, was sich durchgesetzt hat, was
dazu gekommen ist und was kommen wird. Immer
genauer gefertigte Brillengläser stellen auch immer höhere Anforderungen an die Refraktion. Wie ist das zu leisten, besonders mit kleinen Refraktionsräumen und jeder Menge Zeitdruck? Die DAO wird dazu eine einfache, aber wirkungsvolle Lösung präsentieren, am Innovationstag erfahren Sie es als erstes, vor allen anderen.

16.00 Uhr: Probieren und Testen der Geräte

Ende gegen 17.00 Uhr


Programm am 4. 11.2018 in Potsdam-Babelsberg, avendi-Hotel

10.00 Uhr: Eröffnung

10.15 Uhr: Danny Deumert: „Präziser, einfacher und angenehmer – die neue Augenglasbestimmung“.

11.10 Uhr: Fritz Paßmann: „Optimierter Ablauf einer 3D-Sehtestreihe“

12.15 Uhr: Professor Dr. Stephan Degle: „Vissard 3D geschaffen, um zu begeistern.“

13.15 Uhr: Mittagspause mit Industrie-Ausstellung.

14.15 Uhr: Highlights, Innovationen, Neuigkeiten – die Produktvorstellung der Sponsoren

15.00 Uhr: Lars-Erik Stelzer: „Refinity – endlich unendlich“

16.00 Uhr: Probieren und Testen der Geräte

Ende gegen 17.00 Uhr

Eintritt frei

Anmeldungen unter:

E-Mail: Joerg.tischer@konradin.de