1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Startseite » Allgemein » Wenn Augenoptiker spanisch verstehen

Allgemein
Wenn Augenoptiker spanisch verstehen

Mit Beginn des Wintersemesters wurde an der Diezer Fachschule auf Initiative der Studierenden Spanisch in den Stundenplan aufgenommen.

Bereits seit zwei Jahren ist Volker Friebe, ein Fremdsprachenpädagoge mit langjähriger Lehr- und Auslandserfahrung, bei Optonia mit dem Fach Englisch betraut und erfährt großen Zuspruch für seinen Unterricht. So entstand der Wunsch, dass er eine zweite Fremdsprache lehren sollte, wobei zunächst auch Französisch, Italienisch und Russisch im Gespräch waren.
Schließlich einigte man sich auf Spanisch, das nun als freiwillige, semesterübergreifende Arbeitsgemeinschaft angeboten wird. Schuldirektor Georg Stollenwerk freute diese Entscheidung besonders, da er selbst zweisprachig aufgewachsen ist und Spanien heute noch als seine zweite Heimat sieht. So ließ er es sich auch nicht nehmen, persönlich den „Startschuss“ für das neue Fach zu geben. Gleich in dieser ersten Unterrichtseinheit zeigten sich reges Interesse und großes Engagement der Studierenden.
Georg Stollenwerk bezeichnete das neue Fach als wertvolle Bereicherung, wodurch die Attraktivität, in Diez Augenoptik zu studieren, einmal mehr erhöht werde. Dabei betonte er, dass Volker Friebe durch seine umfassenden Fremdsprachenkenntnisse und sein didaktisches Geschick die ideale Besetzung auch für dieses Fach sei.
Dozent Volker Friebe wird mit einem Intensivkurs zunächst allen Teilnehmern soviel Grundkenntnisse der spanischen Sprache vermitteln, dass sie sich im Alltag verständigen können. In der zweiten Stufe will er dann augenoptische Elemente einfließen lassen, so wie er es in seinem Englisch-Unterricht praktiziert.
Veranstaltungen
Anzeige
Aktuelles Heft
Anzeige


ao-info-Service

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der ao-info-Service? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:













Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum ao-info-Service freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des ao-info-Service.
AGB
datenschutz-online@konradin.de