Neue Verpackung – Neuer Inhalt

Die 1999 erstmals offerierte, einzigartige Finanzierungsmöglichkeit für Brillen (Essilor Leichtkauf) präsentiert sich mit erweiterten Leistungen und einem neuen Namen. Der auf 250 Euro gesenkte Mindestfinanzierungsbetrag für das neue SmartAbo erleichtert Endkunden den Einstieg und dem Augenoptiker den Verkauf dieser Leistung auch bei regulären Brillenkäufen. Eben eine Finanzierung für jedermann – ganz nach dem Motto: „Der Mensch ist das Maß“ und Brillenkauf ist „smart“ mit SmartAbo.

Die Kreditbeträge können außerdem in 12 oder 24 Monatsbeiträge aufgeteilt werden. Entsprechend geringer ist die Belastung für die Endverbraucher und die Motivation größer, wieder eine Brille auf diesem Weg zu erwerben.
Neben Brillen mit Gläsern der Firma Essilor umfasst SmartAbo auch alle Sonnenbrillen- und Kontaktlinsenangebote – unabhängig vom Hersteller. Rechnungen über Pakete, wie z. B. Brille und Sonnenbrille, müssen also nicht gesplittet, bzw. die Sonnenbrille mit Essilor-Gläsern verglast werden. Kundenenttäuschungen und Diskussionen bleiben aus.
Die renommierte Creditplus Bank gewährleistet eine sofortige Rückmeldung und somit den reibungslosen Ablauf des Verkaufs. Vorteile für den Optiker sind neben zusätzlichen Verkäufen und Umsatzsteigerung, der Gewinn von Neukunden und die Verkürzung des Zeitraums zum nächsten Brillenkauf. Zusätzlich werden Stammkunden langfristig gebunden und das Vertrauensverhältnis in den Optiker vertieft.
Als sinnvolles Extra kommt die optionale Essilor Brillenversicherung hinzu, welche die neu erworbene Brille gegen Schäden, Diebstahl und Verlust absichert. Der relativ niedrige Beitrag von 11,75 Euro im Jahr kann vom Optiker 1:1 an den Kunden weiter gegeben werden. So wird jener nicht belastet und kann eine zusätzliche Serviceleistung bieten, die zusammen mit dem Essilor SmartAbo die Möglichkeit eröffnet, sich von den Internet- und Versandhändlern abzugrenzen und entsprechend höhere Preise zu rechtfertigen. Ein weiterer Schritt in Richtung „Serviceland Deutschland“.