Bachelorstudiengang Augenoptik und Hörakustik

Im Rahmen der Second World Conference on Optometric Globalisation konnte am 13. April in London seitens des Studiengangs Augenoptik und Hörakustik der Hochschule Aalen eine Kooperation mit Prof. Dr. Brien Holden der University of New South Wales, Sydney, Australien (UNSW) eingegangen werden. Diese Kooperation war der letzte noch fehlende Baustein der weltweiten Vernetzung der Hochschule Aalen in der Augenoptik/Optometry auf Top-Niveau und ermöglicht Augenoptik-Studierenden internationale Studiensemester an der UNSW.

Der in Augenoptikerkreisen weltweit renommierte Prof. Dr. Brien Holden ist Gründer und Leiter des Institute for Eye Research (IER) an der University of New South Wales, Sydney, und ist Professor an der dortigen School of Optometry & Vision Science.
Das Institute for Eye Research ist eine gemeinnützige Forschungseinrichtung für Augenoptik und ein Hauptpartner des Vision Cooperative Research Centre (Vision CRC). Das Vision Cooperative Research Centre wiederum ist die weltweit größte Forschungsgruppe im Bereich der Korrektur von Sehfehlern mit dem Ziel, die augenoptische Versorgung in Australien und der Welt durch enge internationale Zusammenarbeit zu verbessern.
Im Vision Cooperative Research Centre werden neue Technologien und Produkte für die Korrektur von Fehlsichtigkeiten, die Bereitstellung innovativer Bildungsprogramme und die Entwicklung von Modellen zur effektiven und kostengünstigen Bereitstellung von Korrekturhilfen in Entwicklungsländern entwickelt.
Mit dieser Kooperation ist es dem Studiengang Augenoptik und Hörakustik an der Hochschule Aalen gelungen, die in Deutschland einzigartige weltweite Vernetzung des Augenoptik-Studiengangs, wie z. B. die mit den beiden US-amerikanischen Schools of Optometry, dem New England College of Optometry, Boston, und dem College of Optometry an der Pacific University Oregon, Forest Grove, sowie der kanadischen University of Waterloo gezielt auszubauen, sowohl zu Gunsten des Bachelor- als auch des Masterstudiengangs.
Einen wesentlichen Beitrag zur nun offiziellen Kooperation hat die Aalener Absolventin Cathleen Fedtke, die gemeinsam mit einer Studienkollegin ihre Diplomarbeit am Vision Cooperative Research Centre in Sydney geschrieben hat.
Aufgrund der im Praxissemester gezeigten Leistungen und dank der Unterstützung von Prof. Kümmel ist sie seit März 2007 Doktorandin am Institute for Eye Research/Vision CRC, Sydney, wo sie sich im Rahmen ihrer Promotion mit der Entwicklung eines innovativen optischen Instrumentes beschäftigt.