Oculus-Roadshow
Philipp Hessler begeisterte die zahlreichen Teilnehmer mit der 3D-Ergebnisrefraktion.

Erfolgreiche Oculus-Roadshow nach der opti

Dank der Oculus-Roadshow hatten auch Augenoptiker und Optometristen, die nicht bei der opti in München waren, die Chance, die Neuigkeiten der Messe 2017 zu erleben. Das Team machte im Februar in vier Städten Halt und informierte über die aktuellen Trends in der Augenoptik.

Im Fokus standen die neue digitale Spaltlampen SL-IC4 und SL-IC5 und die Kombination mit dem Bilddokumentationssystem ImageCam 2. Die erste Spaltlampe im Oculus-Portfolio ist eine Kooperation mit den Spaltlampenprofis der britischen Firma Keeler.
Prof. Wolfgang Sickenberger und Sebastian Marx M.Sc., JENVIS Research, berichteten über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten des Keratograph 5M im augenoptischen Geschäft sowie über viele spannende Praxisfälle. Dry Eye ist schon lange ein Thema und der JENVIS Dry Eye Report die passende Software für Screening und Kundenberatung.
Prof. Dr. Stephan Degle und Philipp Hessler M.Sc., Ernst-Abbe-Hochschule Jena, begeisterten die zahlreichen Teilnehmer mit der 3D-Ergebnisrefraktion bei Tag und Nacht mit dem Vissard 3D. Besonders die Reality-Sehtests sorgten für großes Staunen unter den Teilnehmern. Die neue digitale Nahleseprobe Vissard Lectus und der Vissard Mobil für den Einsatz außerhalb des Refraktionsraums wurden von den Teilnehmern genauestens begutachtet.